Banner-productie
Productie
Banner-mobiliteit
Banner-bebouwing
Banner-industrie
previous arrow
next arrow

WASSERSTOFF

unverzichtbares Glied in der Energiewende 

Wasserstoff (H2) ist das am häufigsten vorkommende, leichteste und einfachste Element im Universum. Es macht 75 Prozent der Gesamtmasse aus und ist das erste atomare Element im Periodensystem.
Ein Wasserstoffatom besteht aus einem Proton mit einer positiven Ladung und einem Elektron mit einer negativen Ladung. In seiner reinsten Form ist Wasserstoff ein ungiftiges, farbloses und geruchloses Gas.

Wasserstoff ist bei Raumtemperatur ein Gas, wird aber bei -252,77 °C flüssig und bei -259,2 °C fest. Obwohl es allgegenwärtig ist, existiert es  auf der Erde nicht von selbst. Das bedeutet, dass es von bestehenden Bestandteilen getrennt werden muss. Das bekannteste Beispiel ist Wasser (H2O). Es ist auch ein wichtiger Bestandteil aller organischen Stoffe, wie Steinkohle, Erdöl, natürliche und Biomassegase.

Waterstof als energieträger

H2 ist ein Energieträger par excellence, der sich hervorragend für die Speicherung und den Transport von Energie in flüssiger, gasförmiger oder fester Form eignet.

Der Energiegehalt von gasförmigem Wasserstoff beträgt 33,33 kWh/kg, während der Energiegehalt einer Lithium-Ionen-Batterie nur 0,16 kWh/kg beträgt. In flüssigem Zustand hat Wasserstoff eine noch höhere Energiedichte, nämlich 125 MJ pro kg. Zum Vergleich: Das sind 3.500 kJ/kg bei 350 bar gasförmigem Wasserstoff.

Im Gegensatz zu den klassischen fossilen Brennstoffen wie Erdgas oder Erdöl muss Wasserstoff hergestellt werden und ist daher ein Energieträger. Für die Herstellung von Wasserstoff benötigt man eine andere Energiequelle. Die Art dieser Quelle bestimmt die Nachhaltigkeit („die Farbe“) des Wasserstoffs.